Künstler

Axel Kentsch

Axel Kentsch hat sich als Autodidakt zu einem Ausnahmekünstler entwickelt.
Ich male, seit ich denken kann, aber mein spezielles ‚künstlerisches Interesse‘ hat sich mit etwa 16 Jahren entwickelt.“ Die Auseinandersetzung mit der Kunstgeschichte und ihren quasi logischen Abläufen wurde ihm zum selbstverständlichen täglichem Erlebnis. Nach einigen Jahren war er in der Lage, praktisch jeden bedeutenden Maler anhand einiger Details zu identifizieren.

Hildegard Günzel

Hildegard Günzel, Glückliche, unbeschwerte Kindertage sind immer auch mit bezaubernden Erinnerungen gemein. Düfte, Farben, Melodien, Erzählungen, die uns spontan in diese Zeit zurücktragen. Und wie schön ist es, daran zu denken, wie Oma oder Opa damals am Bettchen die Gute-Nacht-Geschichte erzählten, die uns auf eine Achterbahn der Gefühle trug und uns in die Welt der Prinzessinnen, Helden, Drachen, Hexen, Ritter und Zwerge entführte.

AF Ernst

AF Ernst, Ich begann nach einem Schlüsselerlebnis in Barcelona im Jahre 2001, obsessiv zu malen. Ein Kreativstau hatte sich Bahn gebrochen, der nun endlich einen künstlerischen Ausdruck fand.

Es wurde unzweifelhaft klar, dass ich malen muss. Die Erfahrung, das tun zu wollen, was ich tun muss, und was ich tun muss, auch tun zu wollen, lässt sich nur mit dem Wort „Glück“ beschreiben. Es hatte sich ein Kreis geschlossen, der bis dato stets tief in mir auf „Erlösung“ gewartet hatte.

Julia Dauksza

Julia Dauksza (*1985) ist Meisterschülerin von Prof. Anzinger und lebt und arbeitet als Künstlerin in Düsseldorf.

Sie experimentiert mit dem Material Papier und verschiedenen Drucktechniken. Dabei schichtet sie Zeichnungen, Drucke und Malerei auf Papier übereinander, um durch die verschiedenen Dimensionen ihren Bildern Tiefe zu verleihen. Mit der gleichen Idee entstehen ihre großformatigen Ölbilder.

Pola Brändle

Pola Brändle (*1980 in Aachen) studierte von 1999 bis 2003 an der Akademie Beeldende Kunsten Maastricht in den Niederlanden. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Berlin-Kreuzberg, wo sie – wenn sie nicht gerade die Welt bereist, um nach Material und neuer Inspiration zu suchen – ihre Collagen/Decollagen fertigt. Brändles Kunst war bereits Gegenstand von zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Europa, Asien und den USA.